Das sind unsere Bedingungen.

ALLGEMEINE VERTRAGSBESTIMMUNGEN

Diese Mietbestimmungen sind integrierter Bestandteil des Mietvertages.

 

1. Übergabe und Rücknahme des Reisemobils erfolgt beim Vermieter. Der Fahrzeugführer muss mind. 20 Jahre alt sein und einen gültigen Führerausweis besitzen.

 

Die Miete beginnt mit der Übernahme des Wagens zwischen 15.00 und 17.00 Uhr durch den Mieter am ersten Miettag und endet mit der Rückgabe des Fahrzeuges um 10.00 Uhr am letzten Miettag.

Das Wohnmobil ist Eigentum der Holliger Reisemobile und wird in einwandfreiem Zustand an den Mieter abgegeben. Evtl. Schäden, erkennbare Mängel Innen und Aussen werden bei der Übergabe in einem Protokoll festgehalten. Die Fahrzeuge werden innen und Aussen sauber an den Mieter übergeben.

 

Falls die Reinigung bei der Rückgabe vom Vermieter durchzuführen ist, werden Reinigungskosten nach Aufwand erhoben!  Aussenreinigung erfolgt durch den Vermieter.

 

Falls eine WC Kassette gemietet wurde, muss die immer vom Mieter gereinigt werden, andernfalls wird eine Gebühr von min. Fr. 150.- zusätzlich verlangt.

 

2. In den Preisen inbegriffen sind: Wohnmobile mit den vereinbarten km, Haftpflichtversicherung (Selbstbehalt Fr. 1000.-) Kaskoversicherung  (Selbstbehalt Fr. 1000.-), Diebstahl, Feuerversicherung, Rücktransportversicherung, grüne Versicherungskarte, Autobahn-Vignette CH, Gratis Parkplatz für Ihren PW während der Mietzeit und Grundausstattung laut Inventarliste. Öl und evtl. Reparaturkosten werden nach Vorabsprache mit dem Vermieter gegen detaillierte Quittung rückerstattet. Defekte Teile dem Vermieter vorlegen. Reifenpannen gehen zu Lasten des Mieters.

 

3. Im Mietpreis nicht inbegriffen sind: Treibstoffverbrauch, Annulationskosten-Versicherung  Autobahn-, Tunnel- und andere Strassengebühren. Für die Folge von Verkehrsverletzungen jeglicher Art wie Geschwindigkeitsbussen, Parkbussen usw. haftet der Mieter.

 

4. Reservierung und Rücktritt: 

Bei Vertragsabschluss ist eine Kaution von Fr. 500.- fällig. Diese wird nach rechtzeitiger Rückgabe des Reisemobils in Ordnungs-gemässen Zustand zurückerstattet. Der Gesamtbetrag der Miete ist 4 Wochen vor Mietantritt fällig. Bei kurzfristigen Buchungen werden Kaution und Miete sofort fällig.

 

Bei Rücktritt vom Vertrag fallen folgende Kosten an: In jedem Fall die Kaution, bei Rücktritt bis zu 50 Tagen vor dem 1. Miettag 10%, bis zu 15 Tagen 50%, bei weniger als 15 Tagen 80% des Mietpreises. Wird das Fahrzeug nicht abgeholt, so gilt dies als Rücktritt. Bei Fahrzeugrückgabe vor Ablauf der vereinbarten Mietzeit ist der volle vertraglich vereinbarte Mietzins zu zahlen. Die Rücktrittskosten können durch Abschluss einer Annulationsversicherung (4% vom Mietpreis) ausgeschlossen werden.

 

5. Die Kilometerberechnung für die Dauer der Mietzeit erfolgt aufgrund des durch eingebauten Kilometerzählers ermittelten Kilometerstandes. Der Kilometerzähler ist plombiert und die Plombe darf nicht entfernt werden, ansonst die Rückzahlung der Kaution entfällt.

 

6. Die Benützung des Wohnmobiles ist verboten  für entgeltliche Personen- und Warentransporte jeder Art, durch Personen, die unter Alkohol-, Medikamenten – oder Drogeneinfluss stehen oder auch für Personen die nicht im Besitze eines gültigen Fahrausweises sind. Weiter untersagt ist die Benützung des Reisemobils um Fahrzeuge oder Gegenstände jeder Art zu stossen oder zu ziehen.

 

7. Der Mieter ist für den vorschriftsgmässigen Unterhalt des Fahrzeuges verantwortlich, insbesondere für die Kontrolle von Öl- und Wasserstand sowie des Pneudrucks.  Der Ölstand ist ca alle 1000 km zu kontrollieren. Für Schäden die durch mangelhaften Unterhalt des Fahrzeuges entstehen, kann der Mieter haftbar gemacht werden.

 

8. Haustiere sind nur mit Genehmigung des Vermieters erlaubt!   

Schäden oder allfällige Spezialreinigung der Polster (falls wegen Haaren oder Geruch nötig) gehen zu Lasten des Mieters.

 

9. Wird die Vermietung des Reisemobils infolge Vertragsabschluss, aus nicht voraussehbaren Ereignissen verunmöglicht oder erschwert, wie z.B. Nichtrückgabe, Diebstahl, Zerstörung oder Beschädigung des Reisemobils durch den Vormieter oder Dritte, so können Mieter und Vermieter ohne gegenseitige Ansprüche vom Mietvertrag zurücktreten, ausser es ist dem Vermieter möglich ein Ersatzfahrzeug in analoger oder Abweichender Art zu stellen.

 

10. Wird das Reisemobil vom Mieter nicht in vertragsgemässem, bzw. in beschädigtem Zustand zurückgegeben, so haftet der Mieter für den entstandenen Schaden. Bei verspäteter Rückgabe, wodurch eine Verzögerung der Weitervermietung entsteht, kann vom Vermieter eine Gebühr von Fr. 50.- pro Stunde verrechnet werden. Der Vermieter kann für eine verspätete Übergabe des Wohnmobils, für Verluste oder Schäden, infolge einer Panne oder eines Unfalls, ebenso wenig für Schaden die im Zusammenhang mit dem Betrieb des gemieteten Wohnmobils entstehen, nicht haftbar gemacht werden.

 

11. Für Sach- und Personenschäden, die während der Fahrt durch den Aufenthalt im Wohnteil des Reisemobils oder Wohnwagen entstehen, haftet der Mieter.

Schäden die durch unachtsamen Umgang des Reisemobils im Innern wie Aussen, sowie mit den Fahrzeugschlüsseln entstehen  z.B. Diebstahl durch Dritte oder Verlust der Schlüssel gehen zu  Lasten des Mieters! Diebstahl des Fahrzeuges durch Grobfahrlässigkeit ist nicht versichert!

 

12. Alle Schlafstellen sind immer mit einem Fixleintuch zu überziehen und dürfen nur mit Bettwäsche oder Schlafsäcken benutzt werden.

 

13. Reparaturen sind wenn immer möglich durch offizielle Vertreter ausführen zu lassen. Übersteigen die geschätzten Reparaturkosten den Betrag von 500.- so ist vor der Ausführung telefonisch die Bewilligung des Vermieters einzuholen. Reparaturen werden gegen Vorlage der detaillierten Rechnung und Vorweisung der ersetzten Teile zurückerstattet, Reifenpannen gehen zu Lasten des Mieters. Bei Reparaturen ohne Einwilligung des Vermieters können die Reparaturkosten nicht vollumfänglich übernommen werden.

 

14. Unfall oder Einbruch ist immer sofort der Polizei zu melden.  Der im Fahrzeug liegende offizielle Unfallraport ist auszufüllen. Es dürfen keine Schuldgeständnisse gemacht und unterschrieben werden.

 

15. Für Eigentum des Mieters sowie Verlust und Beschädigung haftet dieser selbst, ebenso für die ordnungsgemässe Rückgabe der Fahrzeugpapiere. Ansonsten wird die Wiederbeschaffung der Papiere dem Mieter belastet.

 

16. Verursachte Schäden durch den Mieter am Reisemobil und Wohnwagen, müssen dem Vermieter gemeldet werden. Werden Beschädigungen nicht angegeben und bei der Rückgabe vom Vermieter übersehen, hat der Vermieter die Möglichkeit bis 10 Tage nach Rückgabe des Fahrzeuges dem Mieter die verursachten Beschädigungen schriftlich nachzumelden.  Bei der Rückgabe des Fahrzeuges muss ein Zustandsprotokoll aufgenommen werden. Dieses Protokoll ist vom Mieter zu unterzeichnen.

 

17. Reisemobil-Änderungen bleiben vorbehalten! Der Vermieter kann dem Mieter jederzeit ein gleichwertiges Wohnmobil zur Verfügung stellen! Es besteht kein genereller Anspruch auf das gebuchte Modell. (siehe Punkt 9 + 10)

 

18. Auslandfahrten sind grundsätzlich in allen europäischen Ländern möglich. Für aussereuropäische Länder muss nach Rücksprache mit dem Vermieter ein spezieller Versicherungsschutz beantragt werden. Fahrten in Kriegs- und Kriesengebiete sind verboten.